Header Bild

Starter Montanuniversität Leoben

Campusleben

Ein Studium an der Montanuniversität lässt sich durch vielfältige Zusatzangebote ergänzen. Und auch abseits von Universität und Forschung trumpft die Stadt Leoben mit einer florierenden Beislszene und einem überraschenden Angebot aus Wellness, Shopping und Kultur auf.

Universitätssport-Institut Leoben (USI)

Als Ausgleich zum Studium bietet das USI Leoben eine breite Palette an Sportkursen und Lehrgängen zu äußerst günstigen Beiträgen an. Für Studienanfänger ist es eine tolle Möglichkeit, nicht nur neue und innovative Sportarten auszuprobieren, sondern auch soziale Kontakte zu knüpfen.
http://usi.unileoben.ac.at

Zentrum für Sprachen, Bildung und Kultur

Das breitgefächerte Sprachenangebot des Zentrums für Sprachen, Bildung und Kultur ermöglicht es den Studierenden der Montanuniversität Leoben, neben ihrer technischen Ausbildung auch diverse Fremdsprachen zu erlernen. Abgerundet wird das Angebot durch kulturelle Veranstaltungen und Ausbildungen im Bereich der sozialen Kompetenz.
http://zsbk.unileoben.ac.at

Vereine

Neben dem Studienbetrieb gibt es in Leoben ein reges Vereinsleben. Studierende können sich in verschiedenen studienspezifischen, kulturellen oder sportlichen Vereinen engagieren und auf diesem Wege Kontakte knüpfen und ihren Interessen nachgehen.

Leobens Traditionen

Die Montanuniversität kann als eine der modernsten Hochschulen Österreichs dennoch bereits auf eine 170-jährige Geschichte zurückblicken. Im familiären Klima der vergleichsweise kleinen Universität haben sich etliche bergmännische und studentische Traditionen etabliert und erhalten, die wesentlich zur Leobener Identität beitragen. Dies beginnt mit dem nach wie vor gebräuchlichen Gruß „Glück auf!“ und reicht über den schwarzen Bergkittel, der von allen Uniangehörigen zu festlichen Anlässen getragen werden kann, bis hin zum „Ledersprung“, mit dem die Erstsemestrigen in ihren neuen Berufstand aufgenommen werden. Die persönliche Begrüßung dieser so genannten „Schwammerl“ durch den Rektor bei der Matrikelschein-Übergabe oder die Verabschiedung in die Sommerferien beim „Bierauszug“ sind in Leoben ebenso einzigartig wie die persönlichen Sponsionsfeiern, „Philistrierungen“ genannt. Aktivste Förderer dieser Traditionen sind die Leobener Studentenverbindungen ebenso wie die ÖH-Leoben.

250 Euro für Hauptwohnsitznahme

Um den Studenten den Einstieg in einem neuen Umfeld so angenehm wie möglich zu gestalten, hat der Gemeinderat der Stadt Leoben auf Antrag des Leobener Bürgermeisters beschlossen, dass Studierende der Montanuniversität Leoben bei erstmaliger Begründung ihres Hauptwohnsitzes in Leoben eine Förderung seitens der Stadt in Form von LE-Gutscheinen im Wert von Euro 250,-- bekommen.

Voraussetzung dafür ist die Anmeldung für einen Hauptwohnsitz in Leoben. In jedem weiteren Jahr gibt es eine Unterstützung von Euro 100,-- in Form von LE-Gutscheinen, sofern die Studierenden ihren Hauptwohnsitz in Leoben mit Stichtag 1.11. nachweisen können.

Beislszene

Aber auch abseits des Unilebens tut sich in Leoben viel. Sei es bei der zweimal jährlich stattfindenden „LE-Music-Night“, bei der die Leobener Beisln zu kleinen Veranstaltungsbühnen umfunktioniert werden, oder bei Großkonzerten am Leobener Hauptplatz. Ein Fix- und Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Montanstadt ist zudem der Gösser Kirtag: Tausende Gäste aus Nah und Fern besuchen jedes Jahr die längste Standlstraße Österreichs und genießen im großen Gösser Bierzelt ein Glas Leobener Gerstensaft.

Wasserspaß und Entspannung

Spaß und Entspannung findet man außerdem in der Wassererlebniswelt „Asia Spa“, einer gelungenen Mischung aus Sport, Spaß und Fitness auf der einen Seite und Entspannen sowie Wellness auf der anderen Seite. Die insgesamt 45.000 m² umfassende Anlage ist nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum sowie vom Universitätscampus entfernt.

Shopping und Kultur

Mit dem LeobenCityShopping (LCS) hat auch das Einkaufserlebnis in Leoben eine neue Dimension angenommen. Mitten im Altstadtkern und in den historischen Gemäuern eines ehemaligen Dominikanerklosters gibt es auf rund 20.000m² ein vielseitiges Angebot an Shops, Lokalen und Restaurants. 
Unter dem Motto „7 Schienen in die Vergangenheit“ werden im MuseumsCenter 2.000 Jahre Stadt-, Regional- und Montangeschichte erzählt. Im gleichen Gebäude befindet sich außerdem die Kunsthalle Leoben, wo bereits seit über zehn Jahren renommierte kulturhistorische Großausstellungen stattfinden und Tausende Besucher in die Montanstadt locken.